Mitmachen

Annemarie-Griesinger-Preis

Sie sind hier: Mitmachen | Annemarie-Griesinger-Preis

Ausschreibung für den Annemarie-Griesinger-Preis 2020 startet

Die Corona-Krise fordert von uns allen ein Umdenken. Im Mittelpunkt steht die Verantwortung für sich, aber vor allem für andere. Aufeinander achten und sich umeinander kümmern spielt eine große Rolle. Viele Menschen, aber auch Vereine und Verbände, wachsen über sich hinaus. Deshalb wollen wir, auch wenn wir noch nicht wissen, in welchem Rahmen die Verleihung in diesem Jahr erfolgen kann, zum 7. Mal den mit 1.000 Euro dotierten ‚Annemarie-Griesinger-Preis‘, ausschreiben. Damit sollen auch in diesem Jahr Persönlichkeiten geehrt werden, die sich wegen ihres außergewöhnlichen bürgerschaftlichen Engagements verdient gemacht haben.


Annemarie Griesinger war und ist für die Menschen im Kreis Ludwigsburg und im ganzen Land ein großes Vorbild. Nicht nur als erste Ministerin in unserem Land, auch als außergewöhnliche, liebenswerte, selbstlose und mitmenschliche Persönlichkeit, hat sie die Politik und die Gesellschaft verändert. Sie hat durch ihr Wirken sowohl den Landkreis Ludwigsburg aber auch Baden-Württemberg geprägt.


Ihre Arbeit steht stellvertretend für die vielen Ehrenamtlichen, die sich Tag für Tag für andere Menschen einsetzen. Die CDU möchte diese Menschen ehren und sich mit dem "Annemarie-Griesinger-Preis" bei ihnen für ihre außergewöhnliche Arbeit bedanken.

Durch den Preis soll das Andenken von Annemarie Griesinger lebendig gehalten und das weitergegeben werden, was dieser außergewöhnlichen Frau immer am wichtigsten war.


Der Preis wird normalerweise traditionell am 03. Oktober im Rahmen der Feier des CDU-Kreisverbandes zum "Tag der Deutschen Einheit" in Ludwigsburg verliehen, ob das in diesem Jahr wieder so möglich ist, wird noch entschieden. Bis zum 30. Juni 2020 haben Bürgerinnen und Bürger aber auch Verbände und Vereine die Möglichkeit, dem CDU-Kreisverband Ludwigsburg in ihrer Gemeinde Vorschläge zu unterbreiten, wer sich für diesen Preis eignet.


Die Auswahl der Preisträgerinnen oder Preisträger erfolgt auch in diesem Jahr durch eine Jury des Kreisverbandes in Abstimmung mit dem Ehemann von Annemarie Griesinger, Prof. Dr. Heinz Griesinger.


Kennen Sie in Ihrem Umfeld Personen oder Institutionen, die mit dem ‚Annemarie-Griesinger-Preis‘ geehrt werden sollten? Dann melden Sie dies bitte bis spätestens 30. Juni 2020 bei Ihrem örtlichen CDU-Verband https://www.cdu-kv-lb.de/das-sind-wir/cdu-vor-ort/

 

 


Annemarie-Griesinger-Preis

Der CDU-Kreisverband Ludwigsburg lobt jährlich den mit 1.000 Euro dotierten
„Annemarie-Griesinger-Preis“ aus. Der Preis wird an Menschen verliehen, die sich wegen
ihres außergewöhnlichen bürgerschaftlichen Engagements verdient gemacht haben.

Nach wie vor ist Annemarie Griesinger für die Menschen im Kreis Ludwigsburg und im ganzen Land ein großes Vorbild. Sie war nicht nur die erste Ministerin in unserem Land, für viele Menschen ist sie noch heute vor allem deshalb Vorbild, weil sie durch ihre liebenswerte, selbstlose und mitmenschliche Art die Politik und die Gesellschaft im Landkreis Ludwigsburg aber auch in ganz Baden-Württemberg geprägt hat. Ihre Arbeit steht stellvertretend für die vielen Ehrenamtlichen, die sich Tag für Tag für andere Menschen einsetzen. Wir möchten diese Menschen ehren und uns mit dem Annemarie-Griesinger-Preis bei ihnen für ihre außergewöhnliche Arbeit bedanken. Durch den Preis halten wir das Andenken von Annemarie Griesinger lebendig und geben das weiter, was dieser außergewöhnlichen Frau immer am wichtigsten war.

Der Preis wird jährlich am 3. Oktober im Rahmen der traditionellen Feier des CDU-Kreisverbandes Ludwigsburg zum „Tag der Deutschen Einheit“ verliehen werden.

Jeweils bis Ende Juni eines Jahres hat jeder die Möglichkeit, dem CDU-Verband seiner Gemeinde Vorschläge zu unterbreiten, wer sich für diesen Preis eignet. Die Auswahl der Preisträgerin oder des Preisträgers erfolgt durch eine Jury des Kreisverbandes in Abstimmung mit dem Ehemann von Annemarie Griesinger, Prof. Dr. Heinz Griesinger.

Als Preisträger kommen Personen, Personengruppen, Organisationen, Einrichtungen und Institutionen im Landkreis Ludwigsburg in Frage, die sich im bürgerschaftlichen Engagement, um die Mitmenschlichkeit und das soziale Gefüge sowie die Völkerverständigung im Landkreis Ludwigsburg verdient gemacht haben. Kennen Sie in Ihrem Umfeld Personen oder Institutionen, die diese Kriterien erfüllen? Dann melden Sie dies bitte Ihrem örtlichen CDU-Verband.

Preisträger 2019

Hiltrud Lebherz, Oberstenfeld
und
Marbacher Tafel e.V.,  Marbach

(v.l.n.r.) Eberhard Gienger MdB, Hiltrud Lebherz, Prof. Dr. Heinz Griesinger, Prof. Dr. Ewald Pruckner (Vorsitzender Marbacher Tafel e.V.) Elke Kreiser, Manfred Hollenbach, Barbara Richstein MdL (Vizepräsidentin des Landtags Brandenburg)

Preisträger 2018

Arbeitskreis Soziales und Asyl, Löchgau
und
Margrit Kleinknecht, Erdmannhausen

linkes Bild:
(v.l.n.r.) Christian Hirte, Manfred Hollenbach, Eberhard Gienger MdB, Hans Rongisch, Beate Rongisch, BM Robert Feil, Monika DeConinck, Erich Zucker, Fabian Gramling MdL, Steffen Bilger MdB, Prof. Dr. Heinz Griesinger, Michael Schreiber

rechtes Bild:
(v.l.n.r.) Eberhard Gienger MdB, Margrit Kleinknecht, Manfred Hollenbach, BM Birgit Hannemann, Steffen Bilger MdB, Fabian Gramling MdL, Prof. Dr. Heinz Griesinger, Michael Schreiber

Preisträger 2017

Karlheinz O. Hassis, Benningen
und
eKH Baden-Württemberg


(v.l.n.r.) Prof. Dr. Heinz Griesinger, Elke Kreiser, Manfred Hollenbach, Gisela Schneider, Steffen Bilger

Preisträger 2016

Klaus Mösche, Möglingen
und
Stiftung Invitare eingeladen zum Leben, Ludwigsburg


(v.l.n.r.) Rainer Wieland, Klaus Mösche, Prof. Dr. Heinz Griesinger, Bettina Weidenbach, Siegfried Dannwolf, Manfred Hollenbach

Preisträger 2015

Ilse Stroetmann, Remseck
und
Korntaler Füreinander-Miteinander e.V., Korntal-Münchingen


(v.l.n.r.) Fabian Gramling, Rainer Wieland, Wilfried Haag, Ilse Stroetmann, Manfred Hollenbach, Frauke Weller, Prof. Dr. Heinz Griesinger, Steffen Bilder, Klaus Hermann, Konrad Epple

Preisträger 2014

Annemarie und Kilian Rudolf, Markgröningen
und
Büchereifördervereine: Pro Schlößlesfeldbibliothek e.V.,
Bücherei LEON, Neckarweihingen, Bücherei Poppenweiler e.V.

(v.l.n.r.) Dr. Gerhard Seeger, Armin Dunz, Annemarie Rudolf, Armin Maschke, Kilian Rudolf

JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.