Asperg

Einzelansicht

Sie sind hier: Meldungen

Ökotour: „Klimawandel und jetzt? Herausforderung Wasser“ – vier Stationen im Wahlkreis geben Einblicke vor Ort

„Zur diesjährigen Sommer-Ökotour am Freitag, 5. August 2022 unter dem Motto „Klimawandel und jetzt? Herausforderung Wasser“ lädt Steffen Bilger alle Interessierten ein. Die Sommer-Ökotour wird seit 2009 jedes Jahr vom Ludwigsburger Bundestagsabgeordneten und von Senator e.h. Claus-Peter Hutter, Präsident der Stiftung NatureLife-International, organisiert. Nachdem sich die Tour im vergangenen Jahr ebenfalls mit dem Komplex Klimawandel anhand des Themas Wald und Wiesen beschäftigt hat, steht in diesem Jahr das Thema Wasser im Vordergrund der Veranstaltung, die nach drei Jahren Corona-Pause nun auch wieder mit einem Busangebot für interessierte Teilnehmer stattfinden kann. „Konkret wollen wir uns um den gesellschaftlichen Umgang und die politischen Rahmenbedingungen – speziell um die Maßnahmen vor Ort in den Kommunen – aber auch um den wirtschaftlichen Umgang mit dem Thema Wasser kümmern“, so Steffen Bilger.
Trockenperioden wie auch Zeiten extremer Niederschläge haben leider nicht nur den letzten Sommer geprägt sondern nehmen immer mehr zu. Daher informiert die Tour an vier Stationen über die kommunalen Maßnahmen im Bereich Hochwasserschutz, Starkregenrisikomanagement und Wassermangelplänen, gleichzeitig widmet sie sich aber auch dem Umgang von Landwirtschaft, Steillagenweinbau und Landschaftserhaltung in diesem Bereich.

Treffpunkt ist um 11.00 Uhr beim Parkplatz am Ostfriedhof in Ludwigsburg. Von dort aus werden die Stationen mit dem Bus angefahren. Gegen 19.00 Uhr wird der Bus die Teilnehmer dann wieder zurück zum Ostfriedhof bringen. Die erste Station wird ab 12.00 Uhr in Eberdingen sein. Hier steht der kommunale Hochwasserschutz und die erforderlichen Mangelpläne im Zuge der regionalen Gewässersysteme im Mittelpunkt. Die zweite Station wird ab ca. 13.30 Uhr in Vaihingen-Roßwag sein, hier wird die Entwicklung des Auenmanagements, die Weinberge im Allgemeinen und der Steillagenbau im Besonderen beleuchtet. Von dort geht es zur dritten Station nach Vaihingen/Enz zur Lemberger Landkellerei ab 15.00 Uhr, hier widmet sich die Ökotour den Themen Wassermangel in den Weinbergen, dem Hochwasserschutz an der Enz und der Steillagenrettung. Die vierte Station führt um 16.30 Uhr nach Unterriexingen und beschäftigt sich dort mit der Pflege der Enzaue und den kommunalen Maßnahmen der Stadt Markgröningen. Den Abschluss der Tour bildet gegen 17.30 Uhr der Besuch des Besens von Tobias Stärk in Oberriexingen. Von dort geht es dann wieder zurück zum Treffpunkt Ostfriedhof in Ludwigsburg.

„An jeder Station werden wir uns im Rahmen von Erkundungsgängen im Gelände gemeinsam mit örtlichen Akteuren umschauen und Fragen der Heimatbewahrung, aber auch der Krisenvorsorge im Sinne ökologischer Standortsicherung diskutieren“, so Steffen Bilger.

Anmelden können Sie sich bei der CDU-Kreisgeschäftsstelle telefonisch unter 07141/875195 oder per Mail unter infocdu-kv-lbde. Die Plätze werden nach der Reihenfolge des Anmeldungseingangs vergeben.

JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.